Sie sind hier: Startseite » Schule » Unser Profil

Unser Profil

  • Schulprofil
  • Methodencurriculum
  • Schulordnung
  • Knigge
  • Vertretungskonzept
  • Konzept zur Gewaltprävention
  • Konzept zur Verkehrs- und Mobilitätserziehung
  • Suchtpräventionskonzept
  • Medienkonzept
  • HELP


Hier finden Sie das Schulprofil [5.478 KB] der Märkerwaldschule.





Hier finden Sie das Methodencurriculum [26 KB] der Märkerwaldschule.





Die Schulordnung der Märkerwaldschule

  • Jeder von uns ist etwas Besonderes und wird so, wie er ist, von uns angenommen und geschätzt. Niemand wird ausgegrenzt.
  • Wir gehen respektvoll miteinander um und sprechen andere Kinder mit dem Vornamen an.
  • Wir gehen mit dem Eigentum anderer und dem Eigentum der Schule sorgsam um.
  • Wir gehen im Schulhaus leise, um andere nicht zu stören. Auf der Treppe verhalten wir uns rücksichtsvoll.
  • Wir betreten den Klassenraum erst kurz vor Unterrichtsbeginn.
  • Wir hängen unsere Jacken an die Haken. Wenn wir die Schuhe ausziehen, stellen wir sie ordentlich hin.
  • Wir gehen zügig in die Pause, um auf dem Schulhof zu spielen.
  • Wir erfreuen uns an unserem Schulgarten. Auch Pflanzen sind Lebewesen und werden von uns geschützt.
  • Am Ende des Schultages verlassen wir unseren Arbeitsplatz aufgeräumt und stellen unsere Stühle hoch.
  • Wir halten die Toiletten sauber.
  • Sollte doch einmal etwas schief gehen und wir etwas falsch gemacht haben: „Entschuldige bitte“ zu sagen tut nicht weh.
  • Wer große Schwierigkeiten hat, die Schulordnung einzuhalten, übernimmt einen sozialen Dienst in der Schule.
  • Wir achten auf die Gesundheit und Sicherheit aller Kinder und Erwachsenen.


Unsere Schulordnung können Sie hier herunterladen: Schulordnung Märkerwaldschule Gronau [24 KB]


Den kleinen Knigge der Märkerwaldschule [93 KB] gibt es hier!





Das Vertretungskonzept [369 KB] gibt es hier!





Das Konzept zur Gewaltprävention [266 KB] gibt es hier!





Das Konzept zur Verkehrs- und Mobilitätserziehung [298 KB] finden Sie hier!





Das Suchtpräventionskonzept [177 KB] finden Sie hier!





Das Medienkonzept [93 KB] finden Sie hier!







HELP, „Hilfe durch erfolgreiche Lösungen mit Profis“,
ein Angebot der Sozialen Arbeit an Schulen im Kreis Bergstraße
An unserer Schule ist diese HELP Kraft von der Trägerorganisation NRD Orbishöhe GmbH im Einsatz:

Ute Edelmann-Poschmann
0173/3101712
Ute.edelmann-poschmann@nrd-orbishoehe.de

So funktioniert HELP:
Schülerinnen und Schüler können die HELP Kraft in der Schule ansprechen oder telefonisch/ per Mail kontaktieren.
Eltern und Sorgeberechtigte können die HELP Kraft ebenso ansprechen oder telefonisch/ per Mail kontaktieren
HELP bietet:
- Begleitung und Beratung von Schülerinnen und Schülern in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung,
- Beratung und Unterstützung von Sorgeberechtigten/ Eltern in schulischen und familiären Angelegenheiten (auch im häuslichen Rahmen),
- Information, Kontakt und Überleitung zu weiteren Beratungsformen, Ämtern und sozialen Einrichtungen.
Die HELP Kraft:
- bietet Einzelgespräche an,
- kann an Gesprächen mit Eltern und Lehrkräften teilnehmen,
- kann Gespräche außerhalb der Schule umsetzen,
- kann Hausbesuche machen,
- kann die Kontaktaufnahme zu anderen Kooperationspartnern vorschlagen und begleiten.
HELP arbeitet:
- unabhängig von der Schule und dem Jugendamt,
- vertraulich (es werden nur Informationen weitergegeben, wenn dies mit der Schülerin oder dem Schüler oder den Sorgenberechtigten/ Eltern abgesprochen ist)
… und ist ein freiwilliges und offenes Angebot.
HELP ist im Einsatz:
- Bevor Probleme groß werden,
- Wenn Probleme schon groß sind,
- Im akuten Krisenfall.
HELP trägt zur Verbesserung der Lern- und Entwicklungschancen von Kindern und Jugendlichen bei und baut Brücken zwischen Familie und Schule.